Kromp-Kolb

Das Coronavirus hat in den letzten Monaten den Klimawandel fast vollständig aus den Medien verdrängt. Doch diese beiden Phänomene sind nicht getrennt voneinander zu denken - wie genau sie zusammenhängen, erklärt uns Österreichs wohl bekannteste Klimawissenschaftlerin, Helga Kromp-Kolb. Sie spricht im alexandria-Podcast über die Folgen klimafeindlicher Politik, Möglichkeiten für einen nachhaltigen Wandel und warum wir die Hoffnung auf Veränderungen nicht aufgeben dürfen.

Warum das wichtig ist: Die Klimakrise ist das größte Problem des 21. Jahrhunderts. Für viele Menschen ist sie allerdings noch lange nicht so greifbar wie die Coronakrise. Doch diese beiden Phänomene können nicht getrennt voneinander betrachtet werden. Wie hängen solche und andere Katstrophen mit dem Eingriff des Menschen in die Natur zusammen? Wie kann eine solche Krise genutzt werden, die Wirtschaft nachhaltiger wieder aufzubauen? Und was kann jede:r Einzelne gegen die Klimakrise tun? Das und vieles mehr erklärt Klimawissenchaftlerin Helga Kromp-Kolb. 

Das Gespräch führte Teresa König
Anmerkung: Der Podcast wurde bereits am 14.04. aufgenommen, als es noch keine Lockerungen der Coronamaßnahmen gab

Helga Kromp-Kolb promovierte 1971 in Meteorologie an der Universität Wien, habilitierte in Umweltmeteorologie, war siebzehn Jahre lang Abteilungsleiterin an der ZAMG (Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik) und lehrte an der San José State University in Kalifornien.
1995 wurde sie ordentliche Universitätsprofessorin für Meteorologie an der BOKU, 2017 hielt sie dort ihre Abschiedsvorlesung. Als wissenschaftliche Beraterin der österreichischen Regierung für Klimawandel, Luftverschmutzung und nukleares Risiko und Mitglied von Forschungseinrichtungen wie dem Potsdamer Institut für Klimaforschung haben ihre Überlegungen Gewicht, das sie für den Klimaschutz einsetzt. Sie war außerdem an der Gründung des Austrian Climate Research Programmes und des Climate Change Centers Austria beteiligt. Nach vielen Jahren nationaler und internationaler Wissenschaftsarbeit versucht sie nun, Klimaforscher:innen im weiteren Sinne, also auch Ökonom:innen und Psycholog:innen, zu vernetzen, um gemeinsam Lösungen für die Klimakrise zu entwickeln.

- Die Buchvorstellung von Helga Kromp-Kolbs "Plus 2 Grad" bei Global 2000
- Der deutsche Physiker Harald Lesch erklärt in diesem Video die Auswirkungen des Klimawandels (videowissen)
- Der wichtigste Bericht über die Klimakrise zusammengefasst (IPCC)
- Die Sustainable Development Goals (SDG´s) der UN 
- 20 Fakten zur Klimakrise von Fridays For Future 

Weitere Artikel