Kinosaurier: Plateosaurus

Der Plateosaurus ist der Star der KinoSaurier-Sonderausstellung des Naturhistorischen Museums in Wien. Der europäische Dinosaurier lebte vor 210 Million Jahren auf unserem Kontinent. Wie wird dieses Tier in unserer Zeit wieder zum Leben erweckt? Präparatorin Iris Feichtinger und Visualisierungsexpertin Viola Winkler zeigen euch, wie man einen Blick in das Reich der Dinosaurier werfen kann.

Warum das wichtig ist: Museen ermöglichen es uns, in die Vergangenheit zu reisen. Wissenschaft bemüht sich darum, Dinge nicht bloß zu erklären, sondern auch greifbar und erfahrbar zu machen. Dies schafft ein besseres Verständnis. Mit Techniken aus der Präparation und Visualisierung wird das erreicht.

Fotografie Plateosaurus NHM

Das Thema des Podcasts: Der Plateosaurus in voller Pracht und in 15.000 Arbeitsstunden rekonstruiert. (©NHM Wien, Christina Rittmannsperger)

Iris Feichtinger studierte Erdwissenschaften und Paläontologie und ist jetzt Präparatorin am Naturhistorischen Museum Wien. Wenn sie nicht gerade Dinos präpariert, hätte sie am liebsten Haie auf ihrem Arbeitstisch.

Viola Winkler studierte Zoologie und arbeitet jetzt als Visualisierungsexpertin am NHM. Im Projekt MicroMus führt sie CT-Scans von Objekten durch. Damit können Informationen für Rekonstruktionen gewonnen werden, ohne die Objekte zu schädigen. 

- In diesem Video kannst du Eindrücke aus der Präpration des Plateosaurus gewinnen: Science Talks - Plateosaurier in der Präparation (NHM)
- Dieses  Video zeigt den Aufbau des Plateosaurus-Präparat, den man in der KinoSaurier-Ausstellung sehen kann: Making of Plateosaurus (NHM)

NHM Logo Podcast 2

Dieser Podcast entstand in Kooperation mit dem NHM Wien im Zuge der Sonderausstellung "KinoSaurier: Zwischen Fantasie und Forschung." Er wurde von alexandria in readktioneller Unabhängigkeit realisiert. Hier findest du mehr Infos.

Weitere Artikel